Wie wirkt die Zahnbleichung?

Das Bleaching der Zähne ist eine gebräuchliche Behandlung in der Zahnmedizin.
Zum Ändern der dem Zahn eigenen Farbe müssen die bleichenden Wirkstoffe sich in seinem Inneren verteilen und durch den Zahnschmelz die Schmelz-Dentin-Schnittstelle erreichen und durchdringen, wobei sie im tiefer liegenden Dentin dann einwirken müssen auf Chromofore (Farbstoffe), Pigmente und Ionen, welche die Veränderung der Zahnfarbe bewirkt haben.

Praktisch alle Bleichtechniken verwenden als Wirkstoff Wasserstoffperoxid (H2O2), direkt oder durch den Abbau anderer chemischer Stoffe, wie Karbamidperoxid.
Das freigesetzte H2O2 kann verschiedene Radikale oder Ionen entstehen lassen, kann je nach pH-Wert, Temperatur, Lichtbeeinflussung, Präsenz von Co-Katalysatoren und metallischen Reagenzien. Diese verschiedenen Arten von Sauerstoff haben oxidative und reduktive Eigenschaften.

Sie können die Verbindungen der Farbmoleküle trennen oder die metallischen Farboxide reduzieren und diese farblos werden lassen.

Alle fragen und antworten